Emaillereparatur am Grill

An einem hochwertigen Grill will man natürlich jahrelange Freude haben. Mitunter wurde aber eine Schraube zu fest angezogen oder der Deckel ist mal auf den Boden gefallen und dabei sind Teile der Emaille abgesplittert. Diese Bereiche fangen dann schnell an zu rosten und sehen nicht mehr schön aus. Weil das Nachemaillieren zu Hause gar nicht funktioniert, empfiehle ich folgende Möglichkeiten zur Reparatur. Elefant-Chemie bietet Lackstifte in verschiedenen Farben an. Dieses Material ist jedoch nur bis 180°C hitzebeständig. Für Emailleschäden beispielsweise am Grilldeckel würde das jedoch ausreichen. Das Produkt heißt Remalle-Emaillierlack und ist im Internet erhältlich.   Bis 230°C hitzebeständig…

An einem hochwertigen Grill will man natürlich jahrelange Freude haben. Mitunter wurde aber eine Schraube zu fest angezogen oder der Deckel ist mal auf den Boden gefallen und dabei sind Teile der Emaille abgesplittert.

Diese Bereiche fangen dann schnell an zu rosten und sehen nicht mehr schön aus. Weil das Nachemaillieren zu Hause gar nicht funktioniert, empfiehle ich folgende Möglichkeiten zur Reparatur.

Elefant-Chemie bietet Lackstifte in verschiedenen Farben an. Dieses Material ist jedoch nur bis 180°C hitzebeständig. Für Emailleschäden beispielsweise am Grilldeckel würde das jedoch ausreichen. Das Produkt heißt Remalle-Emaillierlack und ist im Internet erhältlich.

 
Bis 230°C hitzebeständig sind die Reparaturstifte von Cramer. Auch diesen Stift gibt es in verschiedenen Farben, so auch in schwarz. Erhältlich im Internet.
 
Wenn diese Temperaturbereiche nicht ausreichen, sollte die beschädigte Stelle entrosten und zunächst mit Zinkspray und danach mit einem hitzebeständigen Lack behandelt werden. Solche Lacke gibt es beispielsweise im Fahrzeughandel zur Auspuffreparatur oder im Farbenfachhandel. Dort bietet beispielsweise die Firma Jäger den Thermolack „Glutfest“ an, beständig bis 600°C und in einer kundenfreundlichen Größe von 125ml.
 
In jedem Fall müssen die zu reparierenden Bereiche zuvor gründlich entrostet und getrocknet sowie mit Spiritus gereinigt und entfettet werden.

Sven Dörge