4.000 Grillunfälle passieren jährlich in Deutschland. Gemeint sind nicht Brandblasen und angekokelte Wimpern, sondern Unfälle mit schwersten Verbrennungen, Erstickung, Intensivstation, Rettungshubschrauber und nicht selten tödlichem Ausgang.

Jeder Grillunfall wäre jedoch vermeidbar, würden einfache, aber elementare Grundsätze bachtet.

Hier einige Hinweise:

  • Sie sind nicht auf der Flucht! Lassen Sie sich Zeit für alles was Sie tun!
  • Achten Sie beim Kauf eines Grills auf Kippsicherheit und stumpfe Kanten!
  • Achten Sie auf DIN und GS Zertifizierung an Grillgeräten und Anzündern!
  • Stellen Sie den Grill so auf, dass er sicher steht!
  • Untergrund und Umgebung sollten nicht brennbar sein!
  • Aktive Holzkohlegrills gehören nicht in Garage und Schuppen: Erstickungsgefahr!
  • Grillgeräte gehören nicht unter Schirme und Zelte: Brandgefahr durch Funkenflug!
  • Sorgen Sie stets für gute Lüftung!
  • Behalten Sie den Grill und die Kinder immer im Auge!
  • Durch Wind verusrachter Funkenflug kann Brände verursachen oder ins Auge geraten!
  • Transportieren Sie den Grill möglichst nicht, wenn er in Betrieb ist!
  • Halten Sie die Kinder fern vom Grill!
  • Die Augenhöhe der Kinder liegt oft auf Höhe der Glutschale!
  • Fett- oder Glutspritzer können vor allem bei den Kleinen zu Verbrennungen führen!
  • Tanzen, Ballspiele, trunkene Gäste und Haustiere in Grillnähe sind gefährlich!
  • Imponiergehabe am Grill ist nicht nur albern sonder kann auch gefährlich werden!
  • Halten Sie Kopf und Gesicht nie direkt über den Grillrost!
  • Zünden Sie nie mit Benzin, Spiritus u.ä. an: 40% aller Grillunfälle gehen darauf zurück!
  • Benzin, Spiritus u.ä. erzeugen explosionsartige Stichflammen und sind in Verbindung mit leichten Windböen äußerst gefährlich!
  • Schütten Sie nie flüssige Brandbeschleuniger in die Glut!
  • Benzin, Spiritus u.ä. haben zudem eine relativ geringe Anzündwirkung!
  • Flüssige Anzünder gehören grundsätzlich nicht in Kinderhände!
  • Flaschen mit flüssigen Anzündern sollten eine Rückschlagsicherung besitzen!
  • Unfälle durch grob fahrlässiges Verhalten sind nicht versichert!
  • Löschen Sie brennendes Fett nie mit Wasser, schon bei kleinsten Mengen entstehen regelrechte Feuersäulen!
  • Löschen Sie den Grill nicht mit Wasser, die heißen Dampfwolken, können zu schwersten Verbrennungen führen!
  • Halten Sie Sand oder Feuerlöscher bereit, wenn es brennt, müssen Sie schnell sein!
  • Lassen Sie den Grill am besten einfach ausgehen, indem Sie die Luftzufuhr unterbrechen: Deckel und Lüftungsschieber schließen!
  • Entsorgen Sie die Glut erst wenn Sie tatsächlich erkaltet ist und nie in Kunststoffbehälter!
  • Schütten Sie Glut zum Abkühlen nie auf den Boden, Kinder denken nicht daran!