AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Geschäftsgrundlage
Geschäftsgrundlage ist ein geschlossener Veranstaltungsauftrag zwischen dem Kunden und Dickes B. Der Auftrag kommt durch die schriftliche Annahme des Angebotes und die anschließende Erklärung der Auftragsannahme durch Dickes B zustande. Aus dem Angebotsschreiben gehen Umfang, Termin und Preis der zu erbringenden Leistungen hervor. Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde, sind diese AGB Vertragsbestandteil.

2. Bezahlung
Der vereinbarte Gesamtpreis wird durch den Kunden grundsätzlich vor Leistungsbeginn, in aller Regel durch Überweisung, entrichtet.

3. Leistungsausschluss / Schadenersatz
Sofern die Leistung durch den Kunden nicht fristgerecht bezahlt wurde, kann der Vertrag als vom Auftraggeber gekündigt betrachtet werden. Dickes B ist in diesem Fall nicht zur Leistung verpflichtet und gleichzeitig berechtigt, den dadurch entstandenen Schaden vom Kunden ersetzt zu bekommen.

4. Stornierung
Der Vertrag ist durch den Kunden bis 21 Kalendertage vor Leistungstermin gegen eine Gebühr von 10% des vereinbarten Preises kündbar. Danach werden 50% fällig. Bei Kündigung ab 96 Stunden vor Leistungstermin wird der volle Preis fällig. Sofern die verabredete Teilnehmerzahl eines Grill-Seminars nicht erreicht wird, kann die Veranstaltung abgesagt werden.

5. Haftungsausschluss
Sofern Dickes B ohne eigenes Verschulden an der Ausführung der vertraglichen Leistung gehindert ist, besteht keinerlei Anspruch des Kunden.

6. Weitergabe
Sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde, besteht kein Anspruch darauf, dass Sven Dörge die Veranstaltung selbst durchführt und persönlich anwesend ist. Dickes B ist berechtigt, erteilte Aufträge an geeignete Partnerunternehmen weiter zu leiten. Dieser Fall kann insbesondere dann eintreten, wenn zum Zeitpunkt der Beauftragung durch den Kunden zwischenzeitlich ein weiterer Auftrag zum gleichen Termin erteilt wurde. Dickes B ist nicht verpflichtet, den Kunden über weitere Angebote oder Aufträge anderer Kunden zu informieren.

7. Räumlichkeiten und Flächen
Alle erforderlichen Räumlichkeiten, Flächen, Ver- und Entsorgungsmedien sowie eventuelle behördliche Genehmigungen stellt der Kunde unentgeltlich zur Verfügung. Dies gilt nicht für Seminarveranstaltungen am Standort Berlin, Helmkrautstrasse 13.

8. Zugänglichkeit
Bei Auftragsannahme geht Dickes B davon aus, eine ebene, ohne Steigungen, Stufen oder ähnliches zu erreichende Veranstaltungsfläche vorzufinden. Der Platzbedarf beträgt in der Regel ca. 25m2. Der Kunde sorgt für freie Zufahrt und Zugang ohne Behinderungen und Kosten. Wir gehen davon aus, dass der Weg von und zur Entladestelle der Fahrzeuge nicht weiter als 30 Meter entfernt ist und dass dieser Weg mindestens 1,30 Meter breit ist. Dies gilt nicht für Seminarveranstaltungen am Standort Berlin, Helmkrautstrasse 13.

9. Weitergehende Leistungen
Vom Kunden geforderte und über den vertraglichen Rahmen hinausgehende Leistungen oder sonstige, unvorhergesehene Mehrleistungen werden durch Dickes B im Rahmen ihrer Möglichkeiten erbracht und dem Kunden ggf. zusätzlich in Rechnung gestellt.

10. Schäden
Durch den Kunden oder seine Gäste beschädigte Gegenstände werden dem Kunden ggf. in Rechnung gestellt.

11. Zeitweise Überlassung
Der Kunde haftet für alle Gegenstände, die Ihm auf seinen Wunsch nach Veranstaltungsende zeitweise überlassenen wurden. Er ist zur schadensfreien Rückgabe binnen 2 Tagen verpflichtet. Etwaige Gegenforderungen können nicht aufgerechnet werden.

12. Freistellung für Schäden und Schadensersatz
Dickes B unterhält eine Betriebshaftpflichtversicherung. Die Haftung von Dickes B für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und Ansprüchen wegen der Verletzung von Kardinalspflichten.

13. Leistungsänderungen
Aus wichtigen Gründen behält sich Dickes B vor, den Umfang der vereinbarten Leistung zu ändern. Bei erforderlichen Änderungen der Leistung strebt Dickes B in jedem Fall mindestens Gleichwertigkeit an.

14. Reklamationen
Kundenreklamationen können nur während der Veranstaltung geltend gemacht und anerkannt werden. Berechtigte Reklamationen können nach Wahl von Dickes B durch Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Vergütung reguliert werden.

15. Beweislast
Die Beweislast für etwaige Mängel liegt ab Leistungsbeginn beim Kunden. Dies gilt auch für ggf. vorab erfolgte Teilleistungen oder -lieferungen.

16. Foto & Video
Sofern nichts anderes verabredet wurde, gilt als vereinbart, dass Dickes B auf der jeweiligen Veranstaltung Foto- und / oder Videoaufnahmen zur eigenen Verwendung, insbesondere für Internetpräsentationen anfertigen darf.

17. Entsorgung
Sofern nichts anderes verabredet wurde, gilt als vereinbart, dass der angefallene Müll vor Ort verbleibt und durch den Auftraggeber entsorgt wird.

18. Grillseminare
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Grillseminare finden Sie  >>> HIER

19. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Berlin. Es gilt Deutsches Recht.

 

Stand: 31. Oktober 2016